Comsol Reisekostenfür Microsoft Dynamics NAV

Comsol Reisekosten
für Microsoft Dynamics NAV

Wann macht es Sinn, Reisekosten über Teilreisen zu erfassen?

Grundsätzlich gilt folgende Regel: Wird die Reise nur in Deutschland oder aber nur in ein Land durchgeführt, dann brauchen keine Teilreisen erfasst zu werden, wenn mehrere Länder betroffen sind, dann grundsätzlich über Teilreisen. Hier gibt es noch die Alternativmöglichkeit die Reise über die normale Erfassung in verschiedene Etappen aufzuteilen.

Wie bei fast jeder Regel gibt es hier aber auch eine Ausnahme. Wenn das Ausland nicht vor 24 Uhr am Starttag erreicht wird bzw. nicht am letzten Reisetage verlassen wurde, dann sollte auch über die Teilreisen erfasst werden, da hier besondere Regeln gelten. Zu beachten ist hierbei, dass Bei Flug- bzw. Schiffsreisen das jeweilige Land erst erreicht wird, wenn das Flugzeug gelandet ist bzw. die Ausschiffung erfolgt ist. Es gilt die Ortszeit im jeweiligen Land.

Bei Flug- und Schiffsreisen, die mehr als zwei Kalendertage dauern (Beispiel Abreise 1.10, Ankunft 3.10) wird für die Tage, die zwischen dem ersten und letzen Tag der Reise liegen, die Pauschale für Österreich (Flugreisen) bzw. Luxemburg (Schiffreisen) gewährt. Mit anderen Worten, wenn ein kompletter Reisetag im Flugzeug verbracht wurde. Weil die lokalen Zeiten gelten, muss dies aber nicht notwendig 24 Stunden bedeuten.

Die Pauschale gilt immer für den kompletten Tag für das Land, welches vor 24 Uhr erreicht worden ist. Aber auch hier gibt es eine Ausnahme: Für den Rückkehrtag aus dem Ausland gilt die Pauschale von dem Land, an dem das letzte Dienstgeschäft wahrgenommen worden ist, Reisezeiten und reine Durchreisen, aber auch Übernachtungen gelten nicht als Dienstgeschäft.

So kann es folgende absurde Regelung geben:

Der Mitarbeiter fährt am 1.10 nach Paris um dort an einer Projekteinführung teilzunehmen. Die Übernachtung erfolgt aber außerhalb von Paris. Zurück kehrt der Mitarbeiter am 4.10. Für den Fall, dass der Mitarbeiter das Hotel vor 24 Uhr erreicht, bekommt er die Verpflegungspauschale von Frankreich. Dies gilt für den 1.,2. Und 3.10. Der Tagessatz für 2009 beträgt hier 39,00 EUR. Am Rückreisetag erhält er aber den Satz von Frankreich-Paris (Tagessatz 48 EUR), da sein letztes Dienstgeschäft in Paris stattfand.

Um die Reisezeiten zu klassifizieren gibt in den Teilreisen das Feld Reisetyp

Hier kann ausgewählt werden:

Dienstlich In diesem Land wurde ein Dienstgeschäft durchgeführt. Wird für den Rückkehrtag aus dem Ausland berücksichtigt
Reisezeit In diesem Land wurde kein Dienstgeschäft durchgeführt. Wird für den Rückkehrtag aus dem Ausland berücksichtigt
Privat Dieser Teil der Reise erfolgte aus privaten Gründen, keine Auszahlung der Pauschale für diesen Zeitraum
Reisezeit Flugzeug Nach den oben skizierten Regeln wird die Flugzeit ausgewertet.
Reisezeit Schiff Nach den oben skizzierten Regeln wird die Reisezeit im Schiff ausgewertet

Aus folgender Erfassung:

Ergibt sich folgende Spesenberechnung:

Erster Tag FR 14-24 Stunden 26 EUR
Zweiter Tag FR 24 Stunden 39 EUR
Dritter Tag FR 24 Stunden 39 EUR
Vierter Tag FR-Paris 14-24 Stunden 32 EUR